Ein Sommer in der kleinen Hofkäserei

Seit fünf Wochen bin ich als freiwillige Helferin auf dem kleinen Hof an der Ostsee. La Bergerie ist wirklich ein Paradies für die Tiere und für Menschen die guten Käse lieben. Ich bin begeistert von der Arbeit auf dem Hof und von den Produkten, die ich probieren und mit herstellen durfte.

Besonders haben es mir die Schafe und Ziegen angetan. Jedes Tier hat seinen eigenen Namen und natürlich seinen eignen Charakter, somit konnte ich nach wenigen Tagen die Tiere gut auseinander halten, was mir zu Anfang unmöglich erschien. Ich musste einiges lernen, vom Melken, über die Namen der Tiere, bis zum Herdentrieb war alles dabei. Es war ein Juli voller Regen, sodass wir die Tiere an den meisten Tagen nur mit Gummistiefeln zur Wiese bringen konnten, da sich der Triebweg in eine Art Sumpf entwickelt hatte

Für mich war es besonders spannend die verschiedenen Stadien der Milch, vom melken bis zum fertigen Käse, zu beobachten. Meine Wertschätzung von Käse hat sich sehr verändert, da ich nun weiß wie viel Zeit und Arbeit in einem Käse steckt. Immer mehr Leute möchten den tollen Käse probieren, deshalb hatten wir die letzten Wochen viel zu tun und trotz des eher schlechten Wetters stets gute Laune.

Ich habe die Zeit auf dem Hof sehr genossen und freue mich jetzt schon meine neuen gehörnten & blökenden Freunde bald wieder zu besuchen.

Laura

Es gibt wieder Käse…

P1050925

Die Vögel zwitschern, die Bäume werden grün und die Lämmer hüpfen herum: es gibt wieder Käse! Wie immer aus Rohmilch und gemischt aus Schaf- und Ziegenmilch. Aber dieses Jahr lassen wir uns auch als Biobetrieb zertifizieren!

Mechelsdorf und Umgebung: Am 5.05 verkaufe ich wieder im Hofladen Querbeet in Garvsmühlen und ab jetzt nehme ich auch gerne Bestellungen auf. Geliefert wird dann einmal pro Woche zum Querbeet.

Rostock: Auch in Rostock werde ich wieder verkaufen und zwar in der Biokogge, ein neuen ‚unverpackt‘ Laden… (Friedhofsweg, nahe dem Doberaner Platz).
Bestellungen nehme ich jetzt gerne an, geliefert wird dann auch alle 1-2 Wochen in die Biokogge.

Das Käseabo ist ideal, um während min. 6 Wochen alles auszuprobieren: Groß (10 EUR/Woche) oder Klein (6 EUR/Woche), mit oder ohne Joghurt… Aber auf Anfrage auch gerne anders oder flexibel!

Die Preisliste schicke ich auf Anfrage… Bilder und Beschreibung des Käses, Frischkäses und Joghurts hier, Sorten nach Reiffung hier. Bestellungen gerne per Email!

Beste Grüße,
Sophie & co.

Käseabbo und Lieferungen

Käseabbo und Lieferungen

Wir überlegen uns neue Vermarktungsmöglichkeiten… Teils wegen Familienplanung und Teils weil wir noch besser an neue Zielkunden ranwollen aber trotzdem die Käsesucht unserer Stammkunden vom Rostocker Markt weiter befriedigen möchten.

Wir möchten also gerne ein neues System ausprobieren: Käseabbo oder Bestellung mit wochentlicher Lieferung in Rostock und in Garvsmühlen bei Rerik (während der Saison, also etwa von April bis September).

Eine Beschreibung unserer Produkte findet man hier.

Interessenten sollten sich bitte per Email melden und kriegen eine detaillierte Produkt- und Preisliste für Bestellungen:

post@labergerie-hofkaeserei.de

Lieferort und -Zeit in Rostock, voraussichtlich erstmal im Kumpirhaus (Wismarsche Str.) am Mittwochabend.

Mehr Milch – mehr Käse

Unsere Lämmer und Kitzen sind in Februar geboren, 1 Monat bekommen die kleinen den ganzen Tag Milch von Mama, nachher dürfen sie noch 2 Monate Tagsüber saufen, und Nachts geht es dann in den Lämmerbucht wo sie abgesperrt werden. Die erste Nacht wird es dann ganz laut im Stall, Protest von beiden Seiten. Aber nachher verstehen alle schnell, dass es nur vorübergehend ist und freuen die Lämmer sich sogar auf das Müsli in der Lämmerbucht.

Jetzt sind wir soweit, nach 3 Monaten (oder früher wenn die Lämmer schon kräftig genug sind), dürfen die Mutterschafe und Ziegen auch endlich wieder ruhe haben – manche große Lämmer passten schon gar nicht mehr unter Mama zum trinken, und die Kitzen hebten die Mutter manchmal ein bisschen zu enthusiastisch mit den Hörner hoch beim saufen…

Und so kriege ich 2 mal am Tag Milch: Mehr Milch – mehr Käse. Ab jetzt sollten wir es schaffen jede Woche auf dem Rostocker Markt verkaufen zu können…

 

Bis dann!

Unser erster Markttag

Am Samstag standen wir für das erste Mal auf dem Markt in Rostock (Neuer Markt): Sonnenschein, nette Begegnungen, sehr hilfbereite mit-verkaufer… und in 3 Stunden waren Käse und Joghurt weg! Ich hoffe es hat allen geschmeckt. Mal schauen ob ich diese Woche genügend produzieren kann um Samstag (23.04) wieder dabei zu sein, sonst nächstes mal (30.04) wieder. Bis dann!